Herzlich Willkommen zur Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße

 

 

AKTUELLES

 

DAM mit 313 Mitgliedern jetzt grösste Mikrochirurgie-Gesellschaft Europas

Die Mitgliederanzahl der DAM stieg 2020 und 2021 nochmals um satte 61 – insgesamt sind damit jetzt 313 Interessierte an der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der Gefässe und peripheren Nerven beteiligt, davon 6 Ehrenmitglieder, 120 ordentliche und 158 assoziierte Mitglieder.

 

Jahrestagung DAM 2023

Die 44. Jahrestagung wird vom 02.11.-04.11.23 in Bern stattfinden.

 

Jahrestagung DAM 2022

Die 43. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße (kurz: DAM) hat vom 10. – 12. November 2022 in Frankfurt am Main unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Ulrich Rieger, Prof. Dr. C. Hirche und Prof. Dr. Dr. M. Sauerbier stattgefunden.

Programm DAM2022

 

Reisestipendium 2022

Die DAM hat 2022 ein Reisestipendium an Frau Dr. med. Lara Felica Lingens Universitätsklinik RHTH Aachen verliehen.

Für weitere Informationen zum Reisestipendium 2023 klicken Sie hier: Reisestipendium

 

DAM Akademie

Weiterbildungs-Akademie

Die nächste DAM-WBA findet vom 19.-20.10.23 statt.

Für weitere Informationen zur Weiterbildungs-Akademie 2023 klicken Sie hier: Weiterbildungs-Akademie

 

Wissenschafts-Akademie

Die DAM hat folgende 3 Preisträger der Wissenschaftsakademie 2022 ausgewählt und als Preisgeld jeweils 500 EUR vergeben:

  • Dr. Falkner, Ludwigshafen („In vivo gezüchtete axial vaskularisierte Bindegewebslappenplastiken eignen sich zur Transplantation und stabilen Defektrekonstruktion im Großtiermodell des Schafes“)
  • Dr. Geierlehner, Erlangen („Intraoperative Blood Flow Analysis of DIEP vs. ms-TRAM Flap Breast Reconstruction Combining Transit-Time Flowmetry and Microvascular Indocyanine Green Angiography“)
  • Dr. Supper, Wien („Neurophysiologische, strukturelle und funktionelle Beurteilung der Muskelregeneration mittels multimodaler Bildgebung, Deep-Learning-Volumetrie, videometrischer Ganganalyse und Kraftmessung nach peripherer Nervenverletzung – in-vivo Methoden in experimenteller Nervus Peroneus Schädigung“)

Für weitere Informationen zur DAM Wissenschafts-Akademie klicken Sie hier: Wissenschafts-Akademie

 

 

Grosser Erfolg der DAM-Tagung 2021 in Graz

Als grandioses Ereignis kann die dreitägige DAM-Tagung in den Räumen der Alten Räumen der Universität Graz bezeichnet werden – trotz sicher schwieriger Umstände für die Veranstalter aufgrund der Covid19-Pandemie. Insgesamt nahmen insgesamt 146 Teilnehmer aus Österreich, Deutschland und der Schweiz sowie zahlreiche ausländische Kollegen, z. B. aus den USA, Finnland, Italien, Spanien und Litauen teil. Die Industrie war mit 44 Teilnehmern vertreten.

 

Vortragspreise der DAM-Tagung 2021

Die beiden besten Vorträge gingen 2021 an Kollegen aus Österreich.

Bester klinischer Vortrag:
Dr. Johannes Mayer, St. Pölten: „Neuralgische Amyotrophie – Diagnostik und Therapie“

Bester experimenteller Vortrag:
Dr. Vlad Tereshenko, Wien: „Erforschung des propriozeptiven Feedbacks nach Nerventransfer für natürliche Kontrolle der bionischen Prothese“

 

Kurzvorstellung der Preisträger der Wissenschaftsakademie der DAM 2020 und 2021

Preisträger 2020:
Dr. Johannes Heinzel, Tübingen: Rekonstruktion segmentaler Nervendefekte mittels verschiedener Conduits – Untersuchungen der funktionellen Regeneration im Nervus medianus Modell der Ratte.

Preisträger 2021:
Dr. Astrid Obrecht, Aachen: Kettengewirkte Spacer-Gewebe: Eine vielseitige Plattform für 3D Tissue Engeneering.

Dr. Khaled Dastagir, Hannover: Regulation der Gefäßregeneration und Inflammation durch die Notch-Signaltransduktion in einem neuen Mais-Lappen-Modell.

 

Prof. Kompatscher als neues Ehrenmitglied ausgezeichnet

Für sein mikrochirurgisches Lebenswerk wurde auf dem Galaabend Herr Prof. Kompatscher ausgezeichnet, er wirkte über mehr als 31 Jahre als Leiter der Schwerpunktabteilung für Plastischen Chirurgie in Vorarlberg am Landeskrankenhaus Feldkirch. Die Laudatio hielt sein Weggefährte und Freund Herr Prof. Heribert Hussl, Inssbruck.

 

Würdigung des Lebenswerks von DAM-Gründungsmitglied Prof. Hanno Millesi (1927-2017) in Annals of Plastic Surgery 2020

In einem ausführlichen Artikel in Annals of Plastic Surgery wird das Lebenswerk von Herrn Prof. Hanno Millesi, Gründungsmitglied der DAM, gewürdigt. Die Autoren, Elad Holzer (Calgary), Robert Schmidhammer, sein langjähriger engster Mitarbeiter in Wien und Greg Borschel (Toronto) würdigen die besonderen chirurgischen und wissenschaftlichen Beiträge für die Periphere Nervenchirurgie, Handchirurgie und Behandlung der Dupuytrenschen Kontraktur. Sie beschreiben auch die besondere Persönlichkeit von Prof. Millesi und sein einmaliges Engagement für seine Patienten und als Inspirator und Vorbild für zahllose Kollegen weltweit.

Hanno Millesi – Pioneer of Plastic Surgery and Nerve Surgery